Ob Blessgans oder Blässgans – diese Gans liebt die Kälte

Die Blässgans (auch richtig: Blessgans) – Anser albifrons – ist eine Feldgans. Sie brütet ausschließlich in nordischen Gefilden, wie z.B. in Grönland, dem arktischen Nordamerika und Teilen Sibiriens. Erkannt wird sie hauptsächlich an den schwarzen Flecken an der Unterseite, sowie der weißen Stirnblesse. (bei Jungvögeln sind diese Kennzeichen noch nicht ausgeprägt) Dieser besondere Gänsevogel „gastiert“ im Winter im Tiefland Mitteleuropas. Während des Zuges fliegen die Blässgänse in einer Art V-Ordnung, wobei das Leittier immer abgewechselt wird, um dessen Kräfte zu schonen.



Die besondere Gattung der Blässgänse

Eine Population der Blässgänse in den Niederlanden ist seit den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts bekannt. Eine große Menge der Gänse überwintert seit Jahren am Niederrhein. Die Gänsemassen von oft mehr als tausend Stück locken in jedem Jahr viele Menschen an, die dieses Naturschauspiel bewundert wollen. Solange die Personen im Auto bleiben, und sich nicht zu Fuß nähern, lassen die Tiere sich gerne beobachten. Ganz Schulklassen kommen hier her, um die Tiere aus verhältnismäßig kurzer Distanz zu sehen.

Abgesehen von der hellen Unterseite mit der schwarzen Zeichnung ist die Blässgans dunkelgrau bis dunkel braun. Die Füße sind meist kräftig orange, während der Schnabel eher rosa aussieht. Jungvögel hingegen haben eine schwarze Schnabelspitze. Die Flügelspannweite der Blässgans ist meist um die 150 cm groß. Ein ausgewachsener Vogel dieser Art wiegt um die 2 kg. Die Blässgans gilt als sehr ruffreudig. Das Hauptnahrungsmittel sind Gräser und ähnliches, sowie die Samen mancher Pflanzen. Den Bau der Nester beginnen die Blässgänse Mitte bis Ende Juni. Das Nest besteht aus Stängeln und Gräsern, und ist meist locker gebaut. Die Brutdauer beträgt 28 Tage. Die Gänse brüten einmal im Jahr zwischen 4 und 7 Jungen aus.

Die Mauser der Blässgänse auf dem Wasser

Während der Mauser bilden die Gänse große Scharen, mit denen Sie bei Gefahr aufs offene Gewässer hin ausweichen. Die Jungvögel sind ab etwas Mitte August flugfähig. Bis Ende September haben die Blässgänse im Normalfall ihr Brutgebiet verlassen. Diese Gänseart kann recht alt werden. Der älteste, durch Ring gekennzeichnete Vogel dieser Art wurde fünfundzwanzig Jahre alt. Angeblich können Sie sogar bis zu dreißig Jahre alt werden, wobei die Paarbildung im 2. Jahr beginnt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.